Apr 22

Der große Wunsch des Sportvereins, die Sportplatzsanierung, ist zurzeit nicht realisierbar. Ortsvorsteher Werner Geiger machte bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus Krone Äußerungen zu den Fördermöglichkeiten durch den Badischen Sportbund, an denen sich in der Regel auch die Gemeinde orientiert. Instandhaltungsarbeiten wurden in Eigenregie und durch Bauhofmitarbeiter durchgeführt. Geplant ist jedoch eine umfangreiche Sanierung des Sportheims. Der SV mit seinen Abteilungen, Fußball, Frauengymnastik und Freizeitsport war wiederum eine tragende Säule des dörflichen Lebens. Die Frauenpower der Damengymnastikgruppe, die bei sämtlichen Heimspielen die Bewirtung übernahm, ist für den SV unverzichtbar.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Rico Griebaum und dem Totengedenken verlas Schriftführer Ralf Senk das Protokoll der letztjährigen Versammlung.

Schatzmeister Dieter Keller legte die Ein -und Ausgaben offen und stellte fest, dass der SV finanziell auf die Durchführung von Veranstaltungen angewiesen ist. Die Kassenprüfer Reinhold Griebaum und Raphael Krämer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

Karina Hering, Leiterin der Frauengymnastik, informierte über zwölf Frauen, die sich wöchentlich einmal in den Wintermonaten zum Sport in der Turnhalle der Astrid-Lindgren-Schule zur Gymnastik, Yoga und Pilates-Übungen trafen. In den Sommermonaten wurde Nordic-Walking durchgeführt. Bei allen Festlichkeiten halfen die Frauen mit und bewirteten bei Heimspielen auch das Sportheim, so Karina Hering.

Jugendfußballleiter Steffen Griebaum gab bekannt, dass sechs Jugendliche in Jugendmannschaften beim SV Osterburken aktiv sind. Drei Jugendliche spielen in der C-Jugend, zurzeit zweiter Platz in der Kreisliga, ein Jugendlicher in der A-Jugend, Landesliga, zurzeit Platz vier und zwei Mädchen bei den C-Juniorinnen in der Landesliga, zurzeit Platz zwei. Die Zusammenarbeit mit dem SV Osterburken verlaufe reibungslos, so Griebaum, der noch den Eltern der Jugendlichen für die Unterstützung dankte.

Fußballabteilungsleiter Bertram Kubach teilte mit, dass die Fußballmannschaft in der Spielgemeinschaft mit Osterburken III am Spielbetrieb in der Kreisklasse B teilnahm und zum Saisonende 2016/2017 den 5. Platz belegte. Zur neuen Runde gab es keine Abgänge und auch keine Neuzugänge. Für den ausgeschiedenen Trainer Theo Müller übernahmen René Eberwein und Christian Keller das Traineramt. Die personelle Situation habe sich aufgrund von drei Langzeitverletzten nach der Winterpause nicht entspannt, so dass AH-Spieler zum Einsatz kamen. Die Mannschaft belegt zurzeit den 9. Platz. Die AH-Mannschaft hat lediglich ein Spiel ausgetragen. Die Mitglieder der Fußballabteilung sammelten Altpapier, Schrott- und Alteisen. Kubach dankte den Familien Griebaum und Keller für die Stellung der Fahrzeuge. Folgende Veranstaltungen wurden durchgeführt: Maibaumfest, Rundenabschlussfeier, Skiausflug, Weihnachtsfeier, Sportfest und eine Fastnachtsveranstaltung. Beim Sportfest wurden vom Badischen Fußballverband Dieter Keller für 25-jährige und Hans-Jürgen Griebaum für 30-jährige Tätigkeit geehrt. Weiterhin wurde Dieter Keller mit der Ehrennadel in Gold für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit vom Badischen Sportbund geehrt, resümierte der Abteilungsleiter.

Zehn Freizeitsportler trafen sich, so deren Leiter Jörg Gräf, wöchentlich einmal. In den Wintermonaten wurde in der Halle Fußball gespielt und in den Sommermonaten wurden Fahrradtouren unternommen.

Vom Vorsitzenden wurden danach langjährige Mitglieder geehrt.
10 Jahre: Hermine Metzger
20 Jahre: Andrea Christoph
30 Jahre: Ralf Klesel
40 Jahre: Peter Blaß, Eckhard Frey und Rudolf Schmidt
50 Jahre: Fritz Schwarz.
Ortsvorsteher Werner Geiger gratulierte bei seinen Grußworten allen Geehrten und bezeichnete den SV als eine tragende Säule im örtlichen Vereinsleben. Er zeigte sich erfreut darüber, dass es neben dem dominierenden Fußball noch andere sportliche Angebote gebe.

Zum Abschluss dankte Vorsitzender Griebaum allen Vorstandsmitgliedern, den Sportlern, und all denen, die den SV unterstützt haben.



Trackback URL

Einen Kommentar schreiben